Archiv der Kategorie: Solaranlage

Link zum Thema: Flachkollektoren

Solaranlage

Solaranlage
Solaranlage: Vakuumkollektor

Ein guter Grund sich für eine Solarthermie (Solaranlage für die Erwärmung von Wasser) zu entscheiden, ist die große Energieersparnis.
Da die Preise von Öl, Gas und Strom stätig steigen, ist ein Umstieg auf die nachhaltige und umweltfreundliche Energie der Sonne für die meisten Hausbesitzer sinnvoll.

Die Energie die nur für den gesamten Warmwasserbedarf pro Person benötigt wird, kann mit einer Kollektorfläche von 1,5m² von Mai bis September abgedeckt werden.

Förderung der Solaranlage

Viele Länder fördern die Anschaffung einer Solaranlage. In Österreich können Anträge im Rahmen des Klima- und Energiefonds gestellt werden.
Für die genaue Höhe fragen Sie beim Land oder Gemeinde an, oder Informieren Sie sich auf unserer Seite zur Förderung von Solaranlagen und Heizsysteme.

Solarenergie – Intelligent mit Solaranlagen heizen und Warmwasser bereiten

Die wichtigsten Vorteile einer
SUN-TEC
Solaranlage auf einem Blick

Höchster Wirkungsgrad durch hochselektiv schwarzchrombeschichteten Cu- Absorber, optimal geeignet für Warmwasserbereitung, Schwimmbadheizung oder teilsolare Raumheizung. Lange Lebensdauer durch Verwendung von hochwertigen Materialien und stabiler Bauweise.
Rascheste Montage möglich, da Sammelleitungen und Kollektorenanschlußmuffen im Kollektor schon integriert sind, daher kein Löten zwischen den Kollektoren notwendig. Universell einsetzbar für Indach- und Aufdachmontage bzw. Freiaufstellung. Für die jeweilige Montageart, kann das entsprechende hochwertige Befestigungszubehör für eine rasche Montage mitgeliefert werden.

Solarenergie: Kohlendioxid-Einsparung

Jede Kilowattstunde, die durch eine Solaranlage produziert wird, erspart der Umwelt Schadstoffemissionen und trägt zur Reduzierung des Klimakillers Kohlendioxid bei. Die Wahl der Heizung für den Restwärmebedarf entscheidet letztendlich über die CO2-Bilanz des gesamten Heizungssystems. Nachfolgend eine Übersicht über die Kohlendioxidemissionen verschiedenen Heizsysteme:
Kohlendioxidemissionen verschiedener Heizsysteme (kg CO2 pro 1.000 kW/h)

Solar Kohlendioxid

Zehn gute Gründe, jetzt in die Sonne zu investieren

(Quelle Franz Lang!)

1. die Umwelt schützt:

Moderne Solartechnik wird in Deutschland unter höchsten Umweltstandards hergestellt. Eine heute installierte Solaranlage versorgt uns jahrzehntelang mit sauberer Sonnenenergie ohne Emissionen und ohne „Restrisiko“. Professionelle Solartechnik besteht aus umweltverträglichen Materialien und ist leicht recycelbar. Solaranlagen sind also Technik, die dem Menschen dient.

2. die Rohstoffreserven schont:

Fossile Rohstoffe sind eigentlich viel zu schade zum Verheizen. Jede Solaranlage spart wertvolles Mineralöl und Kohle für unsere nachfolgenden Generationen. Vererben wir unseren Kindern doch lieber eine saubere Umwelt und moderne Solaranlagen als leere Ölfelder und Kohlegruben.

3. Energie spart:

Jede Solaranlage läßt uns „hautnah“ erleben, wie kostbar Energie eigentlich ist und wie sparsam wir damit umgehen sollten, Wer selber Energie vom Hausdach erntet, bekommt ein ganz neues Bewußtsein für den eigenen Energiekonsum und geht viel sorgfältiger mit Energie um. Dieser Lerneffekt macht sich dann häufig auch beim Stromverbrauch, beim Heizen und Autofahren positiv bemerkbar.

4. das Klima doppelt schützt:

Sonnenenergie spart fossile Energiequellen und verhindert so den Ausstoß des Treibhausgases CO2.
Darüberhinaus sparen die Nutzer von Solaranlagen häufig noch mehr Energie, weil sie mit Heizöl, Strom und Benzin viel bewußter umgehen. Außerdem ist jede Solaranlage ein wirksamer Werbeträger für erneuerbare Energien und regt die Nachbarn zum Nachahmen an.

5. die Lebensqualität steigert:

Stellen Sie sich vor, Sie stehen unter der Dusche und genießen „hautnah“ Wärme von der Sonne. Oder Sie kühlen Ihre Sommerdrinks mit Solarstrom vom eigenen Dach. Können Sie erahnen, was vorbildliche Solaranlagenbetreiber damit meinen, wenn sie sagen, die Solaranlage würde ihnen viel Spaß und Lebensfreude bereiten? Vielleicht ist es auch einfach das gute Gewissen, Energie zu nutzen, ohne anderen Menschen zu schaden. Lust statt Frust!

6. Arbeitsplätze schafft:

Wer Sonnenenergie erntet, braucht dazu moderne Technik, fachkundige Beratung und zuverlässigen Service. Allein für den neuen Wirtschaftszweig „Solarwirtschaft“ werden in den nächsten Jahren mehrere Hunderttausend qualifizierte Arbeitskräfte gebraucht. Jede neue Solaranlage trägt zur Entwicklung dieser neuen lebensfreundlichen Branche bei. Und diese Arbeitsplätze sind ein Segen für Mensch und Mitwelt und für alles Leben auf unserem Planeten.

7. die regionale Wirtschaft fördert:

Solarenergie wird dezentral vor Ort geerntet. So liegt es nahe, die Technik im Inland zu produzieren und örtliche Handwerker und Fachleute mit Planung, Montage und Service zu beauftragen. Weniger Energie-Zentralismus führt auch zu weniger Energieverschwendung, weniger Tankerkatastrophen und dafür mehr Energievernunft. Heimische Energie!

8. Verantwortung vermittelt und Macht dezentralisiert:

Wissen Sie, woher das Benzin für Ihr Auto stammt oder welches Atomkraftwerk gerade den Strom für Ihren Elektroherd produziert? Haben Sie sich schon einmal gefragt, wieviele tausend Kilometer das Gas zu Ihrem Heizkessel zurücklegte? Wenn Sie mit Sonnenwärme duschen, wissen Sie genau, daß die Energie vom Kraftwerk Sonne ohnehin auf Ihrem Dach gelandet wäre. Damit sind Sie auch ein Stück unabhängiger von den großen Energiekonzernen.

9. Sicherheit gibt:

Die sicherste Energiequelle ist immer noch die, welche Ihnen niemand wegnehmen kann. Versorgungsengpässe sind von der Sonne erst in etwa fünf Milliarden Jahren zu erwarten. Wer kann Ihnen wohl eine vergleichbare Garantie geben?

10. zum Frieden beiträgt:

Die Sonne macht keinen Unterschied zwischen Nord und Süd, arm und reich oder schwarz und weiß. Viele Kriege entstanden nur aus dem Kampf um Öl, Uran, Gas und Kohle. Die einzige demokratische Energiequelle ist die Sonne! Die Solarenergie ist die Energie des Volkes und die Energie des Friedens.